Denn das Sichtbare
ist vergänglich, das
Unsichtbare ist ewig

Bewegungsprojekt des 3. Jahrgangs Schauspiel 

Premiere: 10. Oktober 2019
Weitere Termine:
11. und 12. Oktober
jeweils 19:30 Uhr
Künstlerische Leitung: Prof. Thomas Rascher
Es spielen:
Calvin Noel Auer, Nadja Bruder, Fabian Hagen, Carlotta Hein, Annelie Korn, Leon Rüttinger, Pujan Sadri, Linus Scherz, Clara Schwinning, Rosalia Warnke

Alljährlich realisieren Schauspielstudierende des dritten Jahrgangs ein Bewegungsprojekt an der Folkwang Universität der Künste und entwickeln unter der künstlerischen Leitung von Thomas Rascher, Professor für Bewegung, einen eigenen Theaterabend.

Dabei setzen sich die Studierenden auf eine sehr persönliche Art mit ihrer künstlerischen Identität auseinander und erforschen die darstellerischen Mittel des nonverbalen und physischen Ausdrucks.

 

"Denn das Sichtbare ist vergänglich, das Unsichtbare ist ewig“. Ausgangspunkt nach diesem Zitat aus der Bibel ist die Frage, ob… und wie… und… kann das Unsichtbare über Bewegung und den Körper sichtbar und erfahrbar gemacht werden. Die gemeinsame Reise führt uns in einen Konzertsaal, aber auch in die Welt der Träume, der Freuden und Ängste, vor allem der inneren Bilder und Fantasien.

 

Aus dieser gemeinsamen Entwicklungsarbeit der letzten vier Wochen lassen Studierende des 3. Jahrgangs Schauspiel einen visuell poetischen und kraftvollen Abend voller wechselnder Stimmungen und berührender TraumBilder durch Bewegung, Licht- und Schattenspiel entstehen.

© Thomas Rascher
Termine:
10. Oktober 2019, 19:30 Uhr (Premiere)
11. Oktober 2019, 19:30 Uhr
12. Oktober 2019, 19.30 Uhr
im Folkwang Theaterzentrum, Bochum

 

Folkwang Theaterzentrum
Campus Bochum
Friederikastraße 4
44789 Bochum
Tel: +4920165051700

logo-folkwang

Kooperationspartner:

tdo_schauspiel_w
333